Festspielhaus Hellerau

zurück

Festival: Projeto Brasil – Kunst, Performance und Widerstand in Brasilien

Informationen

Gespräch mit Pablo Eassy 01.06. // 21.30 Uhr // HOLE OF FAME im Rahmen von Activists' Lab

Vergangene Termine

  • Sa 04.06.16 20:00

Tanz 50 Min.

Alice Ripoll

Suave

Passinho heißt der neue Baile-Funk-Tanzwahnsinn aus den Favelas von Rio de Janeiro. Dort angeblich 2008 auf einer Grillparty entstanden, verbreitete sich der Passinho – portugiesisch für „kleiner Schritt“ – via Youtube erst durch die illegalen Baile-Funk-Parties von Rio und bald durch das ganze Land. Passinho ist eine wilde, virtuose Mischung von Stilen, die Elemente von Breakdance, Samba, Frevo, Kuduro und Voguing enthält. Die brasilianische Choreografin Alice Ripoll hat mit zehn blutjungen Tänzerinnen und Tänzern aus den Vororten von Rio ein energetisch-mitreißendes, humorvolles (und auch ein bisschen queeres) Tanzstück geschaffen, in dem alles, was zählt, ist, wie man es macht: die Vibes, der Puls, die Moves – was könnte eine größere Herausforderung sein?

Unterstützt von Em Branco Acervo Contemporâneo Koproduktion von Festival Panorama 2014 / Cariocas na Cidades das Artes.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden