Festspielhaus Hellerau

zurück

So Blue

Vergangene Termine

  • Fr 15.02.13 20:00
  • Sa 16.02.13 20:00

(Kanada)

Louise Lecavalier/ Fou Glorieux

So Blue

Sie besitzt Kultstatus und gilt weltweit als Ikone des zeitgenössischen kanadischen Tanzes: die Ausnahmetänzerin Louise Lecavalier. Als Protagonistin der legendären Kompanie La La La Human Steps um den Choreografen Édouard Lock reizte sie in den 1980er-Jahren die Grenzen zwischen Tanz, Sport und Akrobatik aus. 1999 beendete sie ihre Zusammenarbeit mit La La La Human Steps und konzentriert sich seitdem auf ihre eigene künstlerische Arbeit. 2006 
gründete sie ihre Kompanie Fou Glorieux.

Begleitet von abgründigen Elektro-Beats entwirft Lecavalier mit So Blue eine hochenergetische Choreografie. Auf nackter Bühne stellt Louise Lecavalier zunächst als Solistin, später im Duett mit dem Tänzer Frédéric Tavernini Bewegungsprinzipien wie Tempo, Rhythmus, Wiederholung und Dekonstruktion in den Mittelpunkt. So Blue ist pure Energie, Höchstgeschwindigkeit, perfekte Körperbeherrschung, Kontrolle und Disziplin. Louise Lecavalier ist eine Virtuosin von unglaublicher Kraft, Geschwindigkeit und Präzision.

Weitere Informationen zu Louise Lecavalier finden Sie HIER

Sächsische Zeitung / 18.02.2013

Die kanadische Tänzerin und Choreografin erkundet Möglichkeiten und Grenzen des eigenen Körpers. Das Publikum, das heftig applaudiert, glaubt offenkundig nicht daran. Wer sich augenscheinlich so scharf am Limit hält, der traut man nicht zu, dass für sie Unmögliches existiert. Eine überzeugende Leistung.

Dresdner Neueste Nachrichten / 18.02.2013

Welch großartige Tänzerin! Louise Lecavalier demonstriert an diesem denkwürdigen Abend, der dem Festspielhaus in schönster Weise zur Ehre gereicht, nicht vordergründig pure Energie oder höchste Geschwindigkeit. Sie reißt in ihrer auf existenzielle Codierungen konzentrierten Bewegungssprache einen erzählerischen Kosmos auf, der das Leben in all seinen Dimensionen zu fassen scheint.

Publikumsgespräch am Sa 16.2. im Anschluss an die Vorstellung

Dauer: 60 min


Eine Produktion von Fou Glorieux. In Koproduktion mit tanzhaus nrw, Théâtre de la Ville Paris, HELLERAU- Europäisches Zentrum der Künste Dresden, National Arts Centre Ottawa, Festival TransAmérique Montreal. Residenz: Szene Salzburg.


http://www.louiselecavalier.com

Europäisches Zentrum der Künste Dresden