Festspielhaus Hellerau

Pressebereich

Pressemitteilung zur Jahrespressekonferenz 2018

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden


DAS PROGRAMM 2018

Pressemitteilung, 29. Januar 2018

Im letzten halben Jahr seiner Intendanz präsentiert Dieter Jaenicke in HELLERAU nochmals ein anspruchsvolles, hochkarätiges Programm: internationale Choreografen wie Akram Khan, Hofesh Shechter oder Ohad Naharin und ihre Kompanien sind zu erleben; das Festival B-Europe mischt sich ein in die Debatte, welches Europa wir wollen; das Festival Me, Myself and I zeigt faszinierende Solos und Duos; das MDR Sinfonieorchester unter Kristian Järvi konzertiert wieder im Festspielhaus. Auch die freie Musik- und Tanzszene Dresdens ist zu erleben.

Mit 43.000 Besuchern konnte HELLERAU an den Publikumserfolg im Vorjahr anknüpfen. Die Ticketeinnahmen stiegen im Vergleich zum bereits hohen Vorjahreswert erneut um zehn Prozent. Dank der ebenfalls erheblich gestiegenen Drittmitteleinnahmen erreichte HELLERAU 2017 beim künstlerischen Etat (Sachkosten) einen Eigendeckungsgrad von 48 Prozent.

Zu den zahlreichen Programmhöhepunkten zählte der Jahresauftakt mit May B von Maguy Marin am 19./20. Januar. Der 5. Hellerauer Bandstand bietet am 2./3. Februar den angesagtesten Dresdner Bands eine Bühne für das größte Indoor-Festival der Stadt. Die Ausstellung zum dritten Wettbewerbsjahrgang PORTRAITS – HELLERAU PHOTOGRAPHY AWARD wird am 8. Februar eröffnet. Der Brasilianer Bruno Beltrão, Shootingstar der zeitgenössischen Tanzszene, greift in Inoah (10./11. März) die unauflösbaren Widersprüche der brasilianischen Gesellschaft auf. Das queer-feministische Festival dgtl fmnsm lädt vom 16. bis 19. März KünstlerInnen und Publikum dazu ein, Teil eines dynamischen Surroundings aus interaktiven Räumen und futuristisch-feministischen Szenarien zu werden. Sein letztes großes Solo tanzt der gefeierte britische Choreograf Akram Khan am 5./6. April als Deutsche Erstaufführung im Festspielhaus. Das MDR Sinfonieorchester spielt am 29. April unter der Leitung von Kristjan Järvi Kompositionen von Nico Muhly und Dobrinka Tabakova. Solos und Duos von Choreografen unterschiedlicher Generationen versammelt das Tanzfestival Me, Myself and I vom 3. bis 12. Mai. Das Festival B-Europe nähert sich vom 16. bis 24. Mai dem heiß diskutierten Thema Europa künstlerisch über verschiedene thematische Ansätze. Im Juni zeigt HELLERAU Hofesh Shechters Grand Finale (1./2. Juni), Thorsten Lensings Regiearbeit Unendlicher Spaß (8./9. Juni), Louise Lecavaliers So Blue (23. Juni) und schließlich Naharin’s Virus mit Batsheva – The Young Ensemble (28.-30. Juni).

Unsere Tanz- und Musikreihen setzen wir ebenso fort wie unser erfolgreiche künstlerische Plattform für Geflüchtete, das Refugee Art Center. Workshops für jede Altersgruppe – von Vorschulkindern bis hin zu Rentnern – Filme, Ausstellungen ergänzen das HELLERAU-Programm.

Wir danken unserem Träger, der Landeshauptstadt Dresden, und unseren Förderern und Unterstützern, der Beauftragten für Kultur und Medien, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Kulturstiftung des Bundes, der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, der Siemens Musikstiftung, dem nationalen Performance Netz npn, dem Programm Kultur der Europäischen Union, der Robert Bosch Stiftung, dem Förderverein Hellerau e. V. und vielen anderen.

Einen Überblick über die Programmhöhepunkte 2018 finden Sie hier.

Pressefotos sind hier zum Download bereitgestellt.

Den Jahresbericht 2017 finden Sie hier:

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste // HELLERAU – European Center for the Arts // Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit // Director of Press and Public Relations // Karl-Liebknecht-Straße 56 D- 01109 Dresden // Telefon +49 (0) 351. 264 62 18 Mobil +49 (0) 173. 369 87 77 Fax +49 (0) 351. 264 62 23 // solbrig@hellerau.org // www.hellerau.org
Europäisches Zentrum der Künste Dresden
Katja Solbrig Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit solbrig@hellerau.org HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden Karl-Liebknecht-Str. 56 01109 Dresden Germany Work +49 351 26462 18
Katja Zehrfeld Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zehrfeld@hellerau.org HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden Karl-Liebknecht-Str. 56 01109 Dresden Germany Work +49 351 26462 14