Festspielhaus Hellerau

zurück

Modul-Dance-Festival

Vergangene Termine

  • Fr 02.11.12 16.00-20.00
  • Sa 03.11.12 19:00-24:00
  • So 04.11.12 18:00-21:00

Deutsche Erstaufführung / Performative Installation

Impure Company/ Hooman Sharifi

ONCE UPON A TIME COUNTRY

„Während der Proteste im Iran im Juni 2009 waren wir gerade in Berlin und traten dort auf. Ich dachte stundenlang darüber nach, was passiert war. Man weiß zwar, wer Unrecht hat, aber man weiß nicht, wie recht die ‚andere Seite‘ hat. Ein Jahr später waren wir in Paris und wollten in einer Performance zeigen, wie das iranische Volk gekämpft hatte. Die Performance dauerte den ganzen Tag, wir zeigten die Bilder, die Tausende von Leuten im Iran als Videos ins Internet gestellt hatten. Das war der Beginn eines neuen Projekts, das sich mit dem Thema Revolution auseinandersetzt. In Once upon a time country versuchen wir, den Prozess des Sehens zu enthüllen und die Vorstellungskraft des Zuschauers zu stimulieren: Was gibt es zu sehen? Wie sind Augen und Vorstellungskraft miteinander verknüpft? Was sehen wir nicht?“ Hooman Sharifi

In einem Raum, der sich täglich radikal verändert, lädt die Impure Company die Besucher dazu ein, Teil ihrer imaginären Welt zu werden.

Dresdner Kulturmagazin / 05.11.2012

Vor dem Hintergrund der politischen Unruhen im Iran verdichtet diese Arbeit den Eindruck von Krieg und Terror in einer allgemeingültigen Form. Fast ängstlich verkriecht sich diese Arbeit an die Rückwand des Dalcroze-Saals... Schon allein diese Wirkung ist enorm: Weiße Tücher vor den so anonymisierten Gesichtern der Perofrmer, rote Hände. Eindeutige Zeichen.

Gefördert von: The Nowegian Council For Cultural Affairs, The Ministry Of Foreign Affairs Norway.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden