Festspielhaus Hellerau

zurück

LINIE 08

Vergangene Termine

  • Sa 24.01.15 20:00
  • So 25.01.15 20:00

LINIE 08_extra 70 Min.

HÖRST DU? TANZ...

Revolution

Revolution ist eine Zusammenarbeit von Tänzern und Choreografen des TanzNetzDresden sowie dem Dresdner Vokalensemble AuditivVokal. Kern des Abends ist eine tänzerisch-musikalische Trilogie, in der die Choreografinnen Ka Dietze (geb. 1963) und Marita Matzk (geb. 1982) ihre jeweils unterschiedlichen Blickwinkel auf Mauerfall und friedliche Revolution entwickeln. Unterstützt werden sie von Musik, deren Komponisten die Wende ebenfalls in unterschiedlichen Generationen westlich und östlich der Mauer erlebten: Georg Katzer (geb. 1935) und Stephan Froleyks (geb. 1962). Des Weiteren entwickelt Olaf Katzer (geb. 1980), musikalischer Leiter von AuditivVokal, eine Klangkollage eigens für den Abend. Gemeinsam spannen sie einen Bogen vom Thema Flucht – damals und heute – über die Zeit des Mauerfalls bis hin zu ihrer Erinnerung von Magazin und Schlagersüßtafel.
Die Trilogie wandert durch verschiedene Räume des Festspielhauses und verzahnt sich mit dem Projekt FREEDOM von AuditivVokal. FREEDOM wurde 2014 unter der Schirmherrschaft von Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz entwickelt und gastierte u.a. in den USA.

HÖRST DU? TANZ… bringt seit Februar 2014 zeitgenössische Sänger und Tänzer gemeinsam auf die Bühne. Tanz und Gesang stellen sich gegenseitig vor immer neue Herausforderungen: auf dem Kopf singen, tanzend den Ton treffen, Geh-Denken, Fliegen+Klatschen, Räuberleitern intonieren, Notenständer fangen, Dirigenten tragen und das Publikum zum Schmunzeln und Nach-Sinnen bringen.

Tanz: Romy Schwarzer, Helena Fernandino, Wagner Moreira, Marita Matzk, Ka Dietze
Gesang / Performance: Maria Meckel, Katja Fischer, Alexander Bischoff, Julia Böhme, Stefan Kunath, Jonas Finger, Cornelius Uhle, Timo Hannig
Video: Barbara Lubich
Bildnerische Gestaltung: Uwe Hennig
Künstlerische Leitung / Choreografie: Marita Matzk, Ka Dietze
Musikalische Leitung: Olaf Katzer
Management / Projektleitung: Ben Uhle, Mareike Stuchell

Eine Initiative der Sächsischen Staatsregierung und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden. Gefördert aus Mitteln des Freistaates Sachsen. Mit freundlicher Unterstützung der Gedenkstätte Bautzner Straße, Dresden.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden