Festspielhaus Hellerau

zurück

La pornographie des Âmes

Vergangene Termine

  • Fr 01.04.11 20:00

Dave St-Pierre Inc.

La pornographie des Âmes

„ Wir sind alle in derselben verdammten Welt, wir sitzen im selben Boot.“ Dave St-Pierre

La Pornographie des Âmes ist ein choreografischer Essay über Alltagsmenschen und ihre kleinen Dramen. Das Individuum vereinsamt inmitten der Masse, Kommunikation findet nur noch über den Anrufbeantworter statt. Die Tänzer und Tänzerinnen tragen ihre Nacktheit wie ein Kostüm – sie wirken zerbrechlich und irritieren gleichermaßen. St-Pierre nimmt die Mechanismen eines zynischen Umgangs mit Perversion und Gewalt in den Blick und zeigt den schutzlosen Menschenkörper – aus der Norm geraten, unschön und verletzlich. Dave St-Pierre kennt keine gesellschaftlichen Tabus, er manipuliert sein Publikum wie Marionetten und führt es durch ein wundersames Land der Emotionen. Damit verwirrt und entzückt er zugleich. Der Choreograf erzählt voller Selbstironie davon, was wir sind und was die Welt aus uns zu machen sucht. Ein hoch virtuoser, kontroverser und grenzüberschreitender Tanzabend.

im Anschluss Publikumsgespräch mit Dave St-Pierre

Wir empfehlen den Besuch dieser Vorstellung für Personen ab 18 Jahren.

Eine Produktion von Dave St. Pierre inc Company. Unterstützt durch Conseil des Arts et des Lettres du Québec, Conseil des Arts du Canada, L’Agora de la danse, Tangente, Ministère de la Culture et des Communications du Québec und Ministère des Relations Internationales. Mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Kanada.

Dauer: 130 Minuten, eine Pause

Der entblößte Körper
An diesem Wochenende widmet sich HELLERAU einer Serie von Tanztheaterstücken, in denen der entblößte Körper im Zentrum des choreografischen Interesses steht:

Dave St-Pier­re Inc. //
Un peu de ten­dres­se bor­del de merde!
Dave St-Pier­re Inc. //
La por­no­gra­phie des Âmes
Da­ni­el Lé­veil­lé Danse //
Le Sacre du Prin­temps // Amour, Acide et Noix

Europäisches Zentrum der Künste Dresden