Festspielhaus Hellerau

zurück

Krétakör / Kornél Mundruczó / Dia Zékány

Vergangene Termine

  • Do 27.02.14 ab 18:00
  • Fr 28.02.14 ab 19:00
  • Sa 01.03.14 ab 19:00

FILMPROGRAMM

Krétakör / Kornél Mundruczó / Dia Zékány

Kornél Mundruczó studierte an der ungarischen Universität für Film und Schauspiel und ist heute namhafter europäischer Filmregisseur. Bereits sein erster Film Afta – Day after Day (2001) erregte große Aufmerksamkeit und erhielt zahlreiche Preise auf diversen Filmfestivals. Sein erster Spielfilm Pleasant Days wurde 2002 mit dem Silbernen Leoparden in Locarno ausgezeichnet. Es folgten die mehrfach preisgekrönten Filme Schöne Tage, Johanna und Delta.
Anlässlich der Aufführung von Kornél Mundruczós neuestem Bühnenstück Dementia, or The Day of My Great Happinesssind einige Höhepunkte seiner bisherigen Filmografie und ausgewählte Kurzfilme in HELLERAU zu sehen.

Kornél Mundruczó
Delta (Ungarn, 2008, 96 min.)

In Delta erzählt Kornél Mundruczó von einem verschlossenen jungen Mann, der in die wilde Natur des Donaudeltas, in der er aufgewachsen ist, zurückkehrt. Dort trifft er auf seine Schwester, von deren Existenz er nichts gewusst hat. In der Abgeschiedenheit beginnen sie mitten im Fluss ein Haus auf Pfählen zu errichten. Bei den Einheimischen macht sich Missbilligung breit. Der Film erhielt u.a. den Kritikerpreis der Filmfestspiele in Cannes.

Do 27.02., 19 Uhr | Ecksalon West
In ungarischer Sprache mit englischen Untertiteln


Kornél Mundruczó
Pleasant Days (Ungarn, 2002, 99 min.)

Im Zentrum der düsteren Geschichte, die in der ungarischen Provinz spielt, steht der arbeitslose Mechaniker Peter. In seinem Leben spielen zwei Frauen eine Rolle: Seine Schwester Maria, die in einer Wäscherei arbeitet und die junge Maya, die ihr Baby an Maria verkauft hat. In dieser trostlosen Umgebung vergiftet ein Widerspiel von Begehren und Frustration nach und nach die Beziehungen zwischen den Protagonisten.

Sa 01.03., 22.15 Uhr | Ecksalon West
In ungarischer Sprache mit englischen Untertiteln


Árpád Schilling
Krétakör

Die Filminstallation zeigt unterschiedliche Arbeiten von Krétakör, einer Produktionsplattform zur Entwicklung dramenpädagogischer Projekte und künstlerischer Interventionen im öffentlichen Raum, die 2008 von Árpád Schilling gegründet wurde. Gezeigt werden u. a. Inszenierungen und Filme, die unmittelbarer auf soziale und politische Konflikte in Ungarn reagieren.

Do 27.02., 18 Uhr / Fr 28.02. + Sa 01.03., jeweils 19 Uhr + 22.15 Uhr | Dalcroze-Saal | In ungarischer Sprache mit englischen Untertiteln


Dia Zékány

Auf den Monitoren im oberen Foyer werden Kurzfilme öffentlicher Interventionen von Dia Zékány, einer jungen bildenden Künstlerin aus Budapest, gezeigt.

Filmprogramm zu Kornél Mundruczós neuestem Theaterstück Dementia, or The Day of My Great Happiness

Europäisches Zentrum der Künste Dresden