Festspielhaus Hellerau

zurück

LINIE 08

Vergangene Termine

  • Fr 15.04.11 21:30
  • Sa 16.04.11 21:30

Eine Produktion von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und TanzNetzDresden.

Irene Schröder & Héctor Solari//José Bondi & Annette Lopez//carrot dancers

Irene Schröder & Héctor Solari//Fresko

Ausgangspunkt von Fresko von Irene Schröder und Héctor Solari sind die Wandbilder, die die amerikanische Künstlerin Nancy Spero (1926 – 2009) in HELLERAU hinterlassen hat. Auf den Spuren der Künstlerin setzen sich Wände in Bewegung und lassen verschiedene Bilder von Körpern entstehen.

José Bondi & Annette Lopez//Mobile

Wie bei dem Kinder- und Luftspiel sind die Musiker – Tänzer – Objekte durch ein unsichtbares Gerüst miteinander verbunden und erzeugen durch Impulse bestimmte Klänge und Bewegungen im Raum. Wo ist ein Widerhall möglich, eine Schwingung, eine Frequenz im eigenen Körper oder in den Objekten?

José Bondi & Annette Lopez//Treffpunkt (x, y, z)

Der Cellist, der Tänzer, der Schütze, alle drei erzählen ihre Geschichte über Treffsicherheit im Koordinatensystem.

carrot dancers//Partvision (ab 21:00)

partvision ist eine Tanzvideoinstallation für das Festspielhaus. Eine Tänzerin wird über die komplette Fassade des Festspielhauses kriechen, sich schlingen, fallen, klettern, hervorschauen, verschwinden, sich um die Säulen wringen, natürlich tanzen, sich verknoten, befreien, hängen bleiben, hinlegen, hüpfen, springen, balancieren, nur Teile von sich zeigen und verwandeln.

Dresdner Neueste Nachrichten / 18.04.2011

'Linie 8' heißt die Serie, und die Fahrt mit derselben nach Hellerau lohnt. Opulent ist das Angebot mit vier Produktionen an diesem Abend allemal.

Linie 8 ist die Straßenbahnlinie, die HELLERAU mit dem Zentrum Dresdens verbindet. Linie 08 steht als Projektname für die Verbindung HELLERAUs mit der Stadt Dresden, seinen Künstlern und seiner Tanzszene. Jeden Monat werden unterschiedliche Tanzproduktionen in HELLERAU vorgestellt, deren Auswahl und Abfolge von TanzNetzDresden getroffen werden. Der Produktionsserie liegt die Idee einer Stafette als verbindenden Rahmen zu Grunde: Jede Produktion beginnt mit dem Schlussbild der vorangegangenen Produktion. Damit bekommt die Freie Tanzszene in Dresden die Möglichkeit, sich in ihrer Vielfalt und in einer eigenen Veranstaltungsreihe zu präsentieren.

TanzNetzDresden ist ein seit April 2010 bestehendes Netzwerk, in dem sich professionell arbeitende Tanzschaffende in Dresden (derzeit über hundert) selbst organisieren.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Europäisches Zentrum der Künste Dresden