Festspielhaus Hellerau

zurück

Imitation of Life // Scheinleben // Látszatélet

Informationen

Filmprogramm

12.09. // 20 Uhr
Drifter Thalia Kino Dresden

Scheinleben

19.09. // 20 Uhr
Underdog Thalia Kino Dresden

Scheinleben

Vergangene Termine

  • Fr 23.09.16 20:00
  • Sa 24.09.16 20:00

Kornél Mundruczó / Proton Theatre

Imitation of Life // Scheinleben // Látszatélet

In seiner neuesten Arbeit Imitation Of Life entwirft Kornél Mundruczó eine politische Studie über Identitäten und Realitäten in einem zunehmend extremistischen Europa. Das Stück basiert auf einem realen Fall in Ungarn: Ein junger Mann attackierte einen Jugendlichen mit einem Schwert, beide sind Roma.
Mundruczó macht sich in seinem Stück auf die Suche nach einer möglichen Lebensgeschichte des Täters. An den Beginn stellt er eine Filmszene: Angesichts der Zwangsräumung ihrer Wohnung erzählt eine Romni ihre Geschichte von Gewalt, Herkunft, Ausgrenzung, Hass. Und von ihren Sohn, der die Familie verleugnete und verließ, um sich neu zu erfinden.
Dann wird die Leinwand hochgezogen und wir blicken in diese Wohnung. Nun setzt sich der unvermeidbare Kreislauf des Lebens wortwörtlich in Bewegung. Der gesamte Bühnenraum dreht sich einmal um seine eigene Achse: Alle Einrichtungsgegenstände fliegen durch den Raum, zurück bleibt nach dieser minutenlangen, gespenstischen Szene ein Trümmerhaufen. Sofort wird die Wohnung wieder vermietet, diesmal an eine junge Frau, die ihren kleinen Sohn hineinschmuggelt. Wiederholt sich die Geschichte? Und Kornél Mundruczó hat ein starkes Bild gefunden für das, was gerade vielerorts passiert. Man wird es so leicht nicht vergessen.

ORF.at / 23.05.2016

Ist man von Geburt an, wer man ist? Oder kann man die eigene Identität frei wählen? Von einem besonders tragischen Versuch, diese Frage zu beantworten, erzählt der ungarische Filme- und Theatermacher Kornél Mundruczó in seinem mutigen, hochpolitischen Stück Scheinleben, das bei den Wiener Festwochen uraufgeführt wurde. Bei der Premiere gab es stürmischen Applaus.

Der Standard / 22.05.2016

Das außergewöhnliche Kammerspiel von Kornél Mundruczó begeistert im Museumsquartier.

Scheinleben (Imitation of Life) hatte am Samstag bei den Wiener Festwochen Uraufführung in der Halle G. Es ist ein grandioser Abend, an dem sich die von Gewalt und Lautstärke geprägte Handschrift Mundruczós erstmals subtiler zeigt. Ohne aber an Kraft zu verlieren.

Ungarisch mit deutschen Übertiteln

Produktion Proton Theatre, Budapest. Koproduktion Wiener Festwochen, Theater Oberhausen, La rose des vents – Scène nationale Lille Métropole Villeneuve d’Ascq, Maillon, Théâtre de Strasbourg / Scène européenne, Trafó Kortárs Művészetek Háza, Budapest, HAU Hebbel am Ufer, Berlin, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Wiesbaden Biennale.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden