Festspielhaus Hellerau

zurück

Hierarchy of Clouds

Vergangene Termine

  • Fr 03.10.14 20:00
  • Sa 04.10.14 20:00

Tanz

Rui Horta

Hierarchy of Clouds

Uraufführung | Koproduktion

Warum wollen wir immer woanders sein als da, wo wir gerade sind? Hierarchy of Clouds ist ein Stück über den Platz, den wir suchen, den wir ersehnen.
Rui Hortas herausragende Tänzer erobern Räume in einem tänzerischen Experiment, streiten um Territorien, um erdachte Räume, überschreiten Grenzen, brechen Barrieren. Eine choreografische Komposition zwischen Raum, Versatzstücken von Zeit, Vorstellung und Vision.

„6 Uhr morgens auf dem Weg von Gießen zum Airport Frankfurt. Mein türkischer Taxifahrer hat alle Möglichkeiten ausprobiert ein Gespräch zu beginnen. Das Schlimmste ist die Musik – eine Billigversion irgendeiner Boy-Band, die in fürchterlichem Englisch 'baby, you’re breaking my heart' singt. Ich hab ihn schon dreimal gebeten das leiser zu machen. Auch der Taxifahrer lebt an einem anderen Ort, auch so eine Heterotopie (Foucault), aber ziemlich real: sein Körper in Frankfurt, seine Seele in Istanbul.“

tanzfonds.de / 01.02.2014

Innerhalb weniger Jahre avancierte die einzigartige choreographische Handschrift des Portugiesen vom Geheimtipp zu einer Kultmarke des zeitgenössischen Tanzes und feierte weltweite Erfolge.

tanznetz.de / 20.11.2013

Weltweit wird sein Stil als deutscher Tanz aufgefasst, auch seine aktuellen Einstudierungen mit fast allen namhaften Tanzkompanien der Welt. Wie kam er dazu? „Einfach vom hier Leben. Ich stamme aus einem armen Land, habe zehn Jahre Weltstadt geschnuppert und kam dann in das saubere und geordnete Deutschland. Ich mochte das sofort und habe mich sorgfältig umgeschaut. Deutschland hat mich diszipliniert, hat meinen Stücken das Formale gegeben, zu dem wilden Südländischen, das ich ja mitbrachte.“

Regie, Licht-Design, Bühne: Rui Horta
Choreografie: Rui Horta in Zusammenarbeit mit den Tänzern
Musik: Rui Lima, Sérgio Martins
Tanz: Filipa Peraltinha, André Cabral, Teresa Alves da Silva, Luis Marrafa, Silvia Rjymer, Phil Sanger, Silvia Bertoncelli
Produktion: Sira Camacho
Technische Direktion: Tiago Coelho
Tour Manager: Magda Bizarro, Rita Sousa

Eine Koproduktion mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und Centro Cultural Vila Flor (Guimarães), Culturgest (Lisboa), Artistic residency: O Espaço do Tempo (Montemor-o-Novo), Centro de Residências de Candoso (Guimarães).

Europäisches Zentrum der Künste Dresden