Festspielhaus Hellerau

zurück

RomAmoR

Ausstellung 07.09.2015-26.09.2015

Hit the Road Jack

Annette Hauschild / OSTKREUZ Agentur der Fotografen, Berlin

Der Titel Hit the Road Jack stammt vom afroamerikanischen Sänger Percy Mayfield. Darin wird der mittellose Jack aufgefordert, zu gehen und nicht mehr wiederzukehren. Für Annette Hauschild, Fotografin der Berliner Fotoagentur OSTKREUZ, ist das Lied, das Roma-Musiker häufig in der Berliner U-Bahn spielen, eine Metapher für die Wanderschaft aus sozialer Not und die fehlende Akzeptanz in der Gesellschaft. Die Fotografin beschäftigt sich mit der Frage, was Verortung für die Roma bedeutet, eine Volksgruppe, die sich nie über einen Nationalstaat definiert hat und deren Geschichte auch heute noch geprägt ist von Ausgrenzung und Vertreibung. Für ihre Fotoarbeit besuchte Annette Hauschild u. a. eine von Polizisten bewachte Containersiedlung in Rom, ein slowakisches Dorf, in der eine Mauer Roma von Nicht-Roma trennt, eine ungarische Siedlung, die Ziel einer rassistischen Anschlagsserie war. Die Fotografin interessiert sich besonders für die Generation der Zwanzig- bis Dreißigjährigen, von denen viele Flucht und die Arbeitslosigkeit ihrer Eltern erlebt haben; durch die Wirtschaftskrise in der EU haben sie mit Perspektivlosigkeit zu kämpfen. Man sieht sie in ihrer nächsten Umgebung, mit Freunden, im Familienkreis. Diese Bilder, scheinbar ganz alltäglich, schaffen eine Nähe und machen gleichzeitig das Dahinterliegende sichtbar.

Festspielhaus HELLERAU
Eintritt frei

Öffnungszeiten:
an Veranstaltungstagen ab 18 Uhr
Sa / So ab 14 Uhr

grafik Folgt uns auf Facebook und nehmt an unserer Veranstaltung teil!


Mo 07.09. 18 Uhr / Vernissage mit Lesung / Festspielhaus Hellerau / Eintritt frei

Lesung mit der Romanautorin Anke Stelling aus ihrem literarischem Essay, das nach einer gemeinsamen Recherchereise mit der Fotografin Annette Hauschild nach Ungarn entstanden ist.


Sa 26.09. 18 Uhr / Führung durch die Ausstellung / Festspielhaus Hellerau / Eintritt frei

Künstlerrundgang mit Annette Hauschild und Kefaet Prizreni, einem der Porträtierten. Im Gespräch sollen sowohl Fremd-, als auch Eigenwahrnehmung der Porträtierten thematisiert werden.


Sa 26.09. 22 Uhr / Konzert / Festspielhaus Hellerau / Eintritt frei

Ein Hip-Hop Konzert des jungen Rom Kefaet Prizreni runden den Abend ab.


Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Förderprogramms Grenzgänger der Robert Bosch Stiftung unterstützt.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden