Festspielhaus Hellerau

zurück

ENLIGHTENMENT FOR THE NERD

Vergangene Termine

  • Fr 17.11.17 22:00

Audiovisuelles Konzert

Anna Zaradny

Go Go Theurgy

Anna Zaradny's “Go Go Theurgy” Konzert steht im Zusammenhang mit ihrem letzten Album mit demselben Titel. Ihre Performance beinhaltet beide Kompositionen ihrer Platte. Die Live-Performance bringt diese Stücke zu einem erweiterten Erfahrungshorizont, indem das Ursprungsmaterial mit Improvisationen und dem räumlichen Klang verbunden wird. Die intensive und frequenzgeladene Musik strotzt von Sinnlichkeit und Begierde, während ihre eindeutig dichte und detaillierte Textur beständig mit Spannung und Druck aufgeladen wird. Die kristallklare Abfolge der Performance kreiert einen Rahmen für Zaradny’s einzigartig komplexen und emotionalen Sound. Ihre Musik wird oft als grenzüberschreitend bezeichnet. Trotz der mutigen Experimente ist sie aber präzise strukturiert und baut eine Dynamik auf, die z.T. an Pop Musik erinnert. “Go Go Theurgy” ruft den Urschleim ins Gedächtnis, enthält aber auch kulturelle Referenzen, und kreiert somit eine ganz eigenwillige Wirkung.

“Octopus” ist ein Kurzfilm, der für ein Musikstück entstand und dem Format eines Musikvideos in der Popmusik ähnlich hier einen Dialog mit der experimentellen Musik eingeht. Zaradny gestaltet hiermit den gemeinsamen Nenner von Musik und Bewegtbild. Der Film spielt mit einer Vielzahl von Kontexten - von der informellen Nähe zum traditionellen Format des Musikvideos zur Präsenz der Künstlerin in ihrem eigenen Werk bis zur visuellen Strukturierung abgeleitet aus der abstrakten musikalischen Komposition. Die Abfolge und Dynamik der musikalischen Struktur bildet eine Referenz für das Storyboard des Videos. Die Anspielung auf Codes der Popkultur und Funktionen des Musikvideos führt in Octopus zu einer doppeldeutigen Dimension. Auf der einen Seite ist die visuelle Struktur von der Musik und Klangfarbe inspiriert und mit ihr synchronisiert, z.b. In Form der Wiederholungen, auf der anderen Seite bildet die Präsenz der Künstlerin darin den wichtigsten Teil. Indem sie aber auf das Format des Musikvideos anspielt, erweitert Zaradny den Kontext des ursprünglichen Musikstückes und generiert eine vollkommen neue ästhetische Dimension.

Anna Zaradny ist Musikerin, Bildende Künstlerin, Komponistin, Improvisatorin und Mitgründerin des Musica Genera Festival, Szczecin und des Musica Genera Labels. Ihre künstlerische Arbeit bezieht Klang und visuelle Ausdrucksformen ein. Als Komponistin und Instrumentalmusikerin arbeitet sie mit einem breiten Spektrum an Genres: von der akkustischen improvisierten Musik in einer zeitgenössischen minimalistischen Sprache bis hin zu komplexen musikalischen Strukturen experimenteller elektronischer Kompositionen. Als bildende Künstlerin arbeitet Zaradny in verschiedenen Medien, darunter Installationen, Objekte, Fotografie und Video. Ihre Stilmittel sind Abstraktion, Mikro-Sound und architektonische Elemente, Licht und Raum. Ihre Arbeiten sind gekennzeichnet von einer Ambivalenz wie auch Relativität von Medium und Idee.

www.CYNETART.de

Alle Ticketpreise zzgl. anfallender Gebühren.

Tagestickets

Tagesübergreifende Tickets

  • Vortragsticket:
    6 € (gültig Fr, 15 – 20 Uhr & Sa, 15 – 22 Uhr) für die Vorträge Neubronner, Luhn, Mausfeld, Gaßner

  • 24 hours-Ticket:
    30 € (inkl. Frühstück und warmer Mahlzeit am So, gültig Sa 18.11., 20 Uhr – So 19.11. 20 Uhr)

  • Festivalticket:
    39,90 € (gültig für alle Veranstaltungen, ohne Verpflegungspauschale für 24 HOURS)

Europäisches Zentrum der Künste Dresden