Festspielhaus Hellerau

zurück

Modul-Dance-Festival

Vergangene Termine

  • Fr 02.11.12 20:00
  • Sa 03.11.12 20:00

URAUFFÜHRUNG

Fragments

Als kleine Jungen tanzten sie gemeinsam in Volkstanzgruppen in ihrer slowakischen Heimat. Als junge Männer trafen sie sich in P.A.R.T.S. wieder, der von Anne Teresa de Keersmaeker geleiteten Tanzschule in Brüssel. 2006 gründeten sie ihre Kompanie Les SlovaKs. Ihre Freundschaft und ihre Liebe zur slowakischen Kultur bilden die Grundlage der Arbeiten dieser herausragenden Tänzer. Ihr Tanzvokabular ist lebendig und ungezügelt, expressiv und emotional, physisch genial und ansteckend; ihre Stücke stecken voller Humor und Referenzen an ihre Tanztraditionen, die von Simon Thierrée komponierte Musik dient als essentielle Inspirationsquelle. 2010 begeisterten Les SlovaKs in HELLERAU mit Journey Home. Ihre neueste Arbeit Fragments strotzt von vitalem Tanz, der Ausdruck, Emotion, Virtuosität, persönliche Geschichten und kulturelle Eigenheiten verwebt. Thema ist das Leben an sich: Das Leben, das wir führen oder denken zu führen, das Leben, das wir uns erträumen oder lieber vergessen würden.

Dresdner Kulturmagazin / 05.11.2012

Mit ihrem unbedingten Drang nach körperlichem Ausdruck nehmen die fünf Tänzer das Publikum innerhalb weniger Minuten für sich ein. Sie tanzen, als gäbe es kein Morgen mehr. Lebensfreude in Reinform.

Dresdner Neueste Nachrichten / 05.11.2012

Vergessen kann man das, was die fünf Tänzer mit folkloristischem, slowakisch biografischem Hintergrund präsentierten, so schnell nicht. Eine Stunde, so fragmentarisch und zerbrechlich wie das Leben. So heiter, so traurig, so einsam, so übermütig in der Gruppe und so unaufhaltsam wie das Verrinnen der Zeit... Fünf Tänzer in Weiß, zunächst in artiger, höfischer Geste, dann mit Soli und Duetten, in unterschiedlichen Konstellationen der Gruppe, versonnen oder im Ulk und dadaistischer Stimmakrobatik.

Sa 03.11., 11-13 Uhr Masterclass mit Les SlovaKs
Kosten: 15 € / Person
Anmeldungen unter: Katja Kruglikova
(kruglikova(at)hellerau.org)

Eine Produktion von Phileas Productions in Koproduktion mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Kaaitheater, Brüssel, Teatre Mercat de les Flors, Barcelona, und NorrlandsOperan AB. Unterstützt von DCJ-Dans Centrum Jette und Pulsar–Ensemble Dir. Steven Decraene.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden