Festspielhaus Hellerau

zurück

Farbe materiell – Farbe immateriell

Vergangene Termine

  • Fr 11.12.09 19:00
  • Mi 13.01.10 18:00

Kunst im Festspielhaus anlässlich „color continuo 1810...2010“

Farbe materiell – Farbe immateriell

Eine Ausstellung mit Werken von Karl Gerstner (CH), Andreas Hofer (CH), Martin Minde, München, Stefan Muntwyler (CH), Ingo Nussbaumer (A), Tim Otto Roth, Köln

Begleitend zur Ausstellung "color continuo 1810 … 2010 - System und Kunst der Farbe", die sich künstlerischen und wissenschaftlichen Farbsystemen und Farbenlehren der letzten 200 Jahre widmet und die von den UNIVERSITÄTSSAMMLUNGEN. KUNST+TECHNIK der TU Dresden und dem Buchmuseum der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (Eröffnung 21.01.2010, 17.00 Uhr) gemeinsam gezeigt wird, präsentieren mehrere öffentliche und private Kultur-, Wissenschafts- und Technologieeinrichtungen in Dresden ihre speziellen Blicke auf das reichhaltige Thema der Farben.

Hellerau präsentiert eine Hand voll junger KünstlerInnen, die sich mit eindrucksvollen Arbeiten der unterschiedlichen Stofflichkeit von Farben und Farberscheinungen widmen.

Die monochromen, sehr sinnlich anmutenden Pigmentarbeiten von Stefan Muntwyler und Elisabeth Arpagaus bilden mit den farbintensiven, gestalterisch hochspannenden Gemälden von Karl Gerstner und den zwischen Realität und Virtualität spielenden Farb-Licht-Arbeiten von Andreas Hofer und Tim Otto Roth ein anregendes Ensemble für Augenlust und Diskurs. Der spezielle Charakter der Ausstellung in Hellerau wird von dem eindrucksvollen Ambiente des Festspielhaus-Gebäudes in ganz besonderer Weise unterstützt.

Kurator Dr. Konrad Scheurmann
Projektleitung **Maria Obenaus*

Europäisches Zentrum der Künste Dresden