Festspielhaus Hellerau

zurück

szene: England

Vergangene Termine

  • Do 11.04.13 ganztägig
  • Fr 12.04.13 ganztägig
  • Sa 13.04.13 ganztägig
  • So 14.04.13 ganztägig
  • Mo 15.04.13 ganztägig
  • Di 16.04.13 ganztägig
  • Mi 17.04.13 ganztägig
  • Do 18.04.13 ganztägig
  • Fr 19.04.13 ganztägig
  • Sa 20.04.13 ganztägig

Coffeeshop Albertplatz/Alaunstraße

Ant Hampton

EINE STIMME - LEST WE SEE WHERE WE ARE

Es beginnt in einem Dresdner Café, als Begleitung nur ein altes Radio. Geschützt von der Außenwelt blickst du durch das Fenster nach draußen. Der Platz gefällt dir, doch schon bald werden das Radio und du zu Komplizen und ihr begebt euch gemeinsam auf eine herausfordernde Suche …

EINE STIMME – lest we see where we are untersucht die verborgenen Seiten der menschlichen Stimme, „das Verfertigen der Gedanken beim Reden“ wie Kleist es nannte. Im Zeitalter der digitalen Kommunikation sind wir ununterbrochen von Nachrichten, Stimmen und Geräuschen umgeben, doch die Herausforderung ist klar: Der Mensch kann nicht nur Empfänger von Information sein, er muss sich artikulieren und selber zum Sender von Ideen und Gedanken werden.

EINE STIMME – lest we see where we are ist eine Audioperformance des englischen Theatermachers Ant Hampton und Teil der Serie autoteatro, zu der auch das Stück OK OK gehört, das während des Festivals im Societaetstheater zu sehen und zu lesen ist. Zugleich ist es die zweite Zusammenarbeit von Ant Hampton mit dem Regisseur und Autor Tim Etchells.

Coffeeshop Albertplatz/Alaunstraße


Uraufführung
in deutscher Sprache


Eine Produktion des Europäischen Theaternetzwerks SECOND CITIES – PERFORMING CITIES, ein Zusammenschluss von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden (D), KASERNE BASEL (CH), RINGLOKSCHUPPEN MÜLHEIM AN DER RUHR (D), TAP – THÉÂTRE ET AUDITORIUM DE POITIERS (FR), LE MAILLON, THÉÂTRE DE STRASBOURG, SCÈNE EUROPÉENNE (FR), FESTIVAL A/D WERF UTRECHT (NL), TEATR LAZNIA NOWA, NOWA HUTA/CRACOW (PL). Mit der Unterstützung des Programms „GD Bildung und Kultur“ der Europäischen Union


Die Audio-Performance EINE STIMME – Lest we see where we are startet im Coffeshop (ehemaliges Kästner-Café) an der Ecke Alaunstraße/Albertplatz, der Teilnehmer wird von der Stimme aus dem Radio bis zum Ende der ca. 40minütigen Performance begleitet. Täglich zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr sowie zwischen 21:00 Uhr und 23:00 Uhr beginnt aller 20 Minuten erneut eine auditive Reise für eine Person.

Voranmeldung und Buchung bis einen Tag vor dem gewünschten Termin:

Online reservierung

Judith Hellmann
Telefon 0351 – 26 46 238
oder per Mail: hellmann(at)hellerau.org

Spontane Besuche der Audio-Performance sind bei freier Kapazität jederzeit möglich.

Tickets sind vor Ort im Coffeeshop (ehemaliges Kästner-Café) erhältlich.

Weitere Informationen unter: www.performing-cities.net

Europäisches Zentrum der Künste Dresden