Festspielhaus Hellerau

zurück

Dem Weggehen zugewandt

Vergangene Termine

  • Fr 27.09.13 20:00
  • Sa 28.09.13 18:00

Union Universal & Solistenensemble Kaleidoskop/Seniorenchor der Dresdner Singakademie

Dem Weggehen zugewandt

"Okay, ich werde in sehr absehbarer Zeit sterben, und ich gehe jetzt diesem Zustand entgegen. Ich habe mich sozusagen in eine andere Richtung, zum Weggehen, gewandt. Das ist erstaunlicherweise sehr befreiend.“ Ilse Helbich

Ein paar Töne einer Melodie, ein vages Gefühl, dann vielleicht ein Name, ein Ort, ein Geruch, eine Jahreszeit – musikalische Erinnerungen gehören zu den tiefsten, die wir haben. Im Alter, wenn die kognitiven Fähigkeiten oft nachlassen, eröffnet die Musik Wege zur eigenen Geschichte, die schon verloren schien. DEM WEGGEHEN ZUGEWANDT erzählt musikalisch aus diesem unbekannten Land des Alters, wenn Erinnerungen genauso real wie das alltägliche Leben, das Jetzt wichtiger als das Morgen und die Zeit, das Hier und das Gegenüber durchaus verhandelbare Größen sein können. Ein Musiktheaterabend für einen großen »Chor der Alten«, sechs Darsteller und ein Streichorchester.

Am Sa, 28.09., 16.00 Uhr

Lesung aus Grenzland Zwischenland
Im Gespräch mit der Autorin Ilse Helbich

Mit Maria Magdalena Ludewig (DEM WEGGEHEN ZUGEWANDT) spricht lse Helbich über GRENZLAND ZWISCHENLAND als Ort der Sätze und Gedanken und des Alters, an den man gelangt, wenn man eigentlich schon »aus der Welt gefallen« ist.


Regie und Künstlerische Leitung: Maria Magdalena Ludewig Komposition: Manuela Kerer Musikalische Leitung: Daniella Strasfogel Chorleitung: Christiane Büttig/ Uschi Krosch Chorsatz: Maria Magdalena Ludewig Bühnenbild und Machina Recordatio: Jörg Kiefel Kostüm: Annegret Riediger Video: Jakob Klaffs Dramaturgie: Martin Hammer Regieassistenz: Yennj Rudloff Produktionsleitung: Sina Kießling, Lisa Mitschke Produktionsmanagement: Volker Hormann Textarbeit: Agnieszka Piwowarska

Mit Carin Abicht, Manfred Andrae, Bärbel Bolle, Irm Hermann, Fe Reichelt, Ursula Staack, Solistenensemble Kaleidoskop und Seniorenchor der Dresdner Singakademie

ca. 100 min / keine Pause

Ein Projekt von Union Universal und Solistenensemble Kaleidoskop, in Koproduktion mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Kampnagel und RADIALSYSTEM V.
 Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes, Schering Stiftung, Freie und Hansestadt Hamburg - Kulturbehörde, Berliner Kulturverwaltung, Hamburgische Kulturstiftung und Homann-Stiftung.

Die Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Grafik

Europäisches Zentrum der Künste Dresden