Festspielhaus Hellerau

zurück

DaDa Ty

Hochschule für Bildende Künste Dresden

DaDa Ty

Die Hochschule für Bildende Künste Dresden feiert dieses Jahr ihr 250-jähriges Bestehen. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten präsentieren Studenten, Meisterschüler und Alumni aus den Klassen der Professoren Ralf Kerbach und Christian Sery zeitgenössische Arbeiten im Festspielhaus Hellerau.
Unterschiedliche Aspekte künstlerischer Produktion stehen sich gegenüber: In der Ausstellung treffen Malerei, Skulptur, Installation, Video, Konzept und Zeichnung aufeinander. Es sind u. a. Werke von Andrey Klassen, Maja Gratzfeld, Michael Klipphahn, Stefan Krauth, Romin Walter, Svenja Wichmann, Hannes Broecker und Claudia Schötz zu sehen. Damit zeigt diese Schau eine große Vielfalt künstlerischer Arbeiten aus Dresden und gibt aktuelle Einblicke in das kreative Schaffen der beiden Klassen.

Vernissage
Sa 24.5., 18.30 Uhr

Öffnungszeiten
So 25.05.–So 22.06.
Do–So 14-18 Uhr, zusätzlich an Veranstaltungstagen 18-22 Uhr

Dresdner Neueste Nachrichten / 04.06.2014

Das breite Spektrum des Vorgestellten zeugt von einem hohen Maß an ästhetischer und intellektueller Auseinandersetzung. Dabei fällt auf, dass eine Vielfalt von abstrakten und konzeptuellen Positionen angeboten wird - gerade in der Malerei, letztere natürlich auch bei Installationen und im Video. Zugleich gibt es nach wie vor den differenzierten figurativen Ansatz. Zweifellos ist ein interessanter Einblick in das Wirken dieser beiden Klassen an der Hochschule entstanden, ohne dass die Arbeiten - auf jeweilige Zuordnungen wurde verzichtet - verraten würden, welcher Künstler welchen der beiden Professoren zum "Ziehvater" hatte [...] zeugt dieser Umstand doch von einem hohen Maß an künstlerischer Freiheit, die den Studenten zuteil wird und auf deren Boden sich wirklich eigenständige Positionen entwickeln können.

Lucie Freynhagen/Svenja Wichmann - Installation
Sutter/Schramm - Performance
Hannes Broecker/Claudia Schoetz - Videoinstallation
Dominik Bucher - Performance
Matthias Droste - Malerei
Alexander Denkert - Malerei
Anton Schön - Bodenplastik
Sarah Gosdschan - Malerei
Romin Walter - Objekt
Martin Wiesinger - Objekt/Malerei
Wolf Roberto Schimpf - Objekt
Kodac H. Ko - Videoinstallation
Julia Langhammer - Rauminstallation
Michael Wagner - Computerspiel
Franziska Goralski - Installation
Mitja Konic - Malerei
Clemens Reinecke - Malerei
Tony Franz - Malerei
Stefan Krauth - Fotografie
Michael Klipphahn - Malerei
Maja Gratzfeld - Video/Fotografie
Rao Fu - Malerei
Veronique Panno - Zeichnung
Diana Wehmeier - Malerei
Jess Ostrowicz - Zeichnung/Rauminstallation
Nina Hoffmann - Video
Eric Friedrich Keller - Malerei
Kristina Berndt - Videoinstallation
Andrey Klassen - Malerei
Heinrich Mauersberger - Malerei
Caroline Günther - Malerei

Eine Kooperationsveranstaltung der Hochschule für Bildende Künste Dresden und HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Europäisches Zentrum der Künste Dresden