Festspielhaus Hellerau

zurück

CYNETART 2013

14.11.2013-20.11.2013

CYNETART 2013

Mehr als 70 internationale Vertreter der Medienkunst kommen im November ins Festspielhaus Hellerau und gestalten gemeinsam mit den Protagonisten der Trans-Media-Akademie Hellerau ein »Labor des Menschlichen« – wie Festivalgründer Klaus Nicolai so schön sagt. Einen Ort, an dem Dimensionen der Post-, Trans- und Meta-Humanität in ihrer künstlerischen, technischen und wissenschaftlichen Form erlebbar werden. Eingebettet in die europäischen Netzwerkprojekte METABODY und E.C.A.S. (European Cities of Advanced Sound) trägt das Festival deutlich dazu bei, grenzüberschreitendes, kollaboratives Miteinander zu pflegen. Dies entspricht der geistigen Vorreiterrolle HELLERAUs.
Mittels gegenwärtiger Technologien können neue Pfade zu unseren oberflächlichen und tieferen Eigenempfindungen entdeckt bzw. konkrete Medienumgebungen kreiert werden, die unseren leibhaftig anwesenden Körper in Verbindung mit anderen Körpern bringen. Die teilnehmenden Künstler schaffen mediale Umgebungen, die physisch und mental bewusste Bewegungen erfordern: interaktive Performances mit Einsatz computergestützter Systeme, die sich als eigenständiges neue Genres betrachten lassen. Die Entwicklung dieser digitalen, interaktiven Technologien erfordert entsprechende institutionelle Grundlagen sowie einen Präsentationsrahmen, den die Trans-Media-Akademie Hellerau und das CYNETART-Festival bieten. Seien es Augmented Reality-Performances oder Aktionskunst mit biophysischen Medien, DIY-Workshops für BioHacking und Sense Stages - in mehrfacher Hinsicht spielen die Projekte des diesjährigen Festivals mit emotionaler, visueller und akustischer Wahrnehmung und deren Durchdringung.

Weitere Informationen unter: www.cynetart.de


Tickets für CYNETART 2013 HIER!

CYNETART 2013

CYNETART Festival ist eine Veranstaltung des Trans-Media-Akademie Hellerau e.V. in Kooperation mit: HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden sowie dem europäischen Vernetzungs- und Kooperationsprojekt E.C.A.S. – Networking Tomorrow's Art For An Unknown Future als auch METABODY – Media Embodiment Tékhne and Bridges of Diversity.

Partner: Altes Wettbüro Dresden, Bon Voyage, C. Rockefeller Center for the contemporary Arts, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Motorenhalle. Projektzentrum für zeitgenössische Kunst, Medienkulturzentrum Dresden, EJECT Systems, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Medrar for Contemporary Arts Cairo, Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden, Max Bergmann Center for Biomaterials Dresden, pingundpong

Förderer: Programm KULTUR (2007-2013), Sächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden, Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden,

Unterstützer: British Council Germany, Roberto Cimetta Fund, Österreichisches Kulturforum Berlin, PRO HELVETIA Schweizer Kulturstiftung, Vertretung der Regierung Québec Berlin, High Finesse,

Sponsoren: ARTE Creative, fritz-kola, Wildsmile Studios Dresden, pms professional media service, Danco-Tech, Macrander Hotels GmbH & Co. KG, Mondpalast, teilAuto Dresden, SABMiller

Medienpartner: De:Bug, CYNAL, Groove, ARTE Creative, tanz

Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Cookie Hinweis:

Diese Seite benutzt technische und analytische Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier