Festspielhaus Hellerau

zurück

Diego de la Rosa (Spanien) und Young-Won Song (Südkorea), Performing Arts, Residenz 06. – 20. Januar 2018

Diego de la Rosa (Spanien) und Young-Won Song (Südkorea), Performing Arts, Residenz 06. – 20. Januar 2018

Die Gewinner des „Residenzpreis HELLERAU“ des 31. internationalen Choreographie Wettbewerbs Hannover, Diego de la Rosa und Young-Won Song werden im Januar gemeinsam mit dem Tänzer Juan Tirado eine Residenz auf der Probebühne machen. Die jungen Choreographen und Tänzer gründeten 2003 in Berlin die Frantics Dance Company. Sie sind beeinflusst von Bboying, zeitgenössischem Tanz, Akrobatik, Hip Hop, Kampfkunst und Gaga und arbeiteten unter anderem mit großen Tanzkompanien und Choregraph/innen, etwa der Johannes Wieland Company, Sita Ostheimer von Hofesh Schechter, Lorca Renoux, oder der Punchdrunk & Southpaw Dance Company.

WORKSHOP
Sa 13.01. 14 Uhr
90 Minuten
5,-EUR
Treffpunkt Besucherzentrum 13:45 Uhr

Diego de la Rosa und Young-Won Song werden im Januar gemeinsam mit dem Tänzer Juan Tirado einen Workshop in HELLERAU machen. Ihre Workshops sind sehr physische, dynamische und emotionale Erfahrungen. Sie sind in drei Teile unterteilt, die von den beiden Mitgliedern von Frantics geleitet werden. Dabei wird mit dem Material der Company gearbeitet, bei der jeder seinen eigenen Bewegungsstil einfügt. Es beginnt mit Improvisationstechniken, in der Verbindung mind-body, gefolgt von Sequenzen, die den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten ihren eigenen Stil einzufügen. Young Won & Diego untersuchen wie weit der Körper gehen kann, bis er an seine Grenzen kommt. Jede/r TänzerIn, egal mit wie viel Erfahrungen und auf welchem Niveau bzw. aus welchem Tanzstil kommend, ist willkommen für diesen Workshop.
Anmeldungen bitte bei: wetzel@hellerau.org

www.franticsdancecompany.com

WORKSHOP
Sa 13.01. 14 Uhr
90 Minuten
5,-EUR

Europäisches Zentrum der Künste Dresden