Festspielhaus Hellerau

zurück

Arab Queen oder Das andere Leben

Vergangene Termine

  • Mi 02.11.11 19:30
  • Do 03.11.11 19:30

nach dem Roman von Güner Yasemin Balci

Heimathafen Neukölln

Arab Queen oder Das andere Leben

Mariam wächst in einem streng muslimischen Zuhause auf. Als junge Frau im heiratsfähigen Alter wollen ihre Eltern sie vor den Gefahren und Versuchungen bewahren, die draußen – außerhalb des geschützten familiären Raums – auf sie lauern. Was ihre Eltern nicht wissen: Mariam führt ein Doppelleben. Zu Hause die folgsame Tochter, auf der Straße die selbstbewusste Arabqueen. Kleine Freiheiten erschleicht sie sich durch Lügen, um bei ihrer liberalen Tante Hayat mit fremden Männern zu chatten, sich mit ihrer deutschen Freundin Lena zu treffen oder in die Disko zu gehen. Doch sehr bald stößt sie an eine letzte Grenze: Ihre Eltern wollen sie mit ihrem Cousin verheiraten. Mariam muss eine Entscheidung treffen, die ihr ganzes weiteres Leben bestimmen wird. Güner Yasemin Balcis Roman ArabQueen basiert auf der wahren Geschichte einer jungen Frau, die wie viele Muslima in Deutschland eine ständige Gratwanderung zu meistern hat: zwischen Tradition und Moderne, zwischen den Ansprüchen einer Religion und jenen einer westlichen Gesellschaft, zwischen familiärer Verpflichtung und persönlicher Freiheit.

Es ist ein pulsierender Theaterabend. Ein Theaterknall wie einst in Ibsens Nora. So donnern Emanzipationsbewegungen.
-Berliner Zeitung

Drei sensationelle Schauspielerinnen. Überzeugend.
-Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

www.heimathafen-neukoelln.de

Von und mit: Tanya Erartsin, Inka Löwendorf, Sascha Ö. Soydan Regie: Nicole Oder
Aufführungsrechte: S. Fischer Verlage, Frankfurt am Main

Für die Bühne eingerichtet von Nicole Oder und Elisabeth Tropper

Produktion: Heimathafen Neukölln Gefördert durch die Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung.

Europäisches Zentrum der Künste Dresden