Festspielhaus Hellerau

zurück

Rekonstruktion der Zukunft

Vergangene Termine

  • Fr 10.11.17 18:00

Dr. Carla Di Donato

To the edge of the invisible, Alexander von Salzmann's path in the "Laboratory of Utopia"

entfällt!

Wegen Erkrankung der Referentin muss der Vortrag leider entfallen. Wir bedauern dies sehr.

Alexander von Salzmann benutzte das Licht als Mittel, um an den Rand des Unsichtbaren vorzudringen. Er scheute das Rampenlicht, wirkte aber bei vielen bahnbrechenden Theateraufführungen im Hintergrund. Von Salzmann arbeitete mit den wichtigsten Theatermachern seiner Zeit zusammen; Artaud, Bernard Shaw, Gordon Craig, Rilke, Kandinsky, Buber, Nijinsky, Stanislavsky, Claudel, Pitoeff, Jouvet und viele andere schwärmten von seinem Werk, das weltweit Anerkennung fand. Die Theaterhistorikerin Carla Di Donato würdigt in ihrem Vortrag von Salzmanns Arbeit in Hellerau, mit der iihm, am Dalcroze-Institut, der internationale Durchbruch als Bühnenbildner und Lichtdesigner gelang.

Die Theaterhistorikerin Carla Di Donato ist Promotionsmentorin an der Universität von Rom und Paris III / Sorbonne Nouvelle. Sie veröffentlichte die Monographien “L’ invisibile reso visibile. Alexandre Salzmann (1874-1934) Vita, opera e ricerca tra teatro, luce e movimento (Aracne, 2013), “Alexandre Salzmann e la scena del XX secolo“ (Carocci, 2015) und Essays in italienischen und ausländischen Zeitschriften, wie „Theater und Geschichte“, „Revue d'Histoire du Théâtre", "Bulletin de la Société Paul Claudel."

Europäisches Zentrum der Künste Dresden