Festspielhaus Hellerau

zurück

Alexis. Eine griechische Tragödie

Informationen

Ticketaktion – Ein Abend, zwei Shows
Beim Besuch der Performance von MOTUS bekommen Sie 50% Rabatt auf die zweite Vorstellung des Abends Preenacting Europe von Interrobang um 21.30 Uhr.

Vergangene Termine

  • Fr 17.04.15 20:00

Theaterperformance 70 Min.

MOTUS

Alexis. Eine griechische Tragödie

Im Dezember 2008 wurde der 15-jährige Alexis Grigoropoulos am Rande einer Demonstration in Athen von der Polizei auf offener Straße erschossen. Der Mord brachte ein soziales Pulverfass zur Explosion und löste in Griechenland eine Welle der Gewalt aus, die bis heute nicht abgeebbt ist. MOTUS reiste nach Athen, suchte nach Spuren der tragischen Ereignisse und nach jenen von Sophokles’ Antigone. Sie interviewten Freunde des Opfers, recherchierten Medienmaterial, befragten Passanten nach Antigone. Wer ist Antigone heute? Unter welchen politischen und sozialen Umständen ist ein Widerstand wie der ihre möglich? Entstanden sind Theatermomente von großer Intensität und Klarheit.

Pressestimme
„Die Themen Jugendrevolte, arabischer Frühling und Widerstand gegen die Staatsgewalt liegen in der Luft, und als leidenschaftlicher Appell, die Chancen zu nützen und verhärtete Fronten und Systeme in jugendlichem Elan aufzubrechen, hat die Produktion durchaus Verve und Vitalität.“ (nachtkritik.de)

Einen Tag nach Alexis findet die Deutsche Erstaufführung Caliban Canniban statt.

www.motusonline.com

Mit deutschen und englischen Untertiteln

Eine Produktion von MOTUS. In Koproduktion mit ERT Emilia-Romagna Teatro Fondazione, Espace Malraux – Scène Nationale de Chambéry et de la Savoie, Carta Bianca, programme Alcotra coopération France-Italie, Théatre National de Bretagne/Rennes und Festival delle Collline Torinesi. Unterstützt von Provincia di Rimini, Regione Emilia-Romagna, Ministero per i Beni e le Attivitá Culturali.


Im Rahmen von #WOD – Initiative weltoffenes Dresden

Europäisches Zentrum der Künste Dresden